...wir sind dann mal weg!

Schulbeginn

Donnerstag war es dann soweit, mein erster Schultag hier in Paris. Meinen Stundenplan hatte ich vorher schon bekommen: Geometry, American Government, Englisch, Sport, Physik, American History, Digital Multi Media und Spanisch. Die Stunden dauern auch hier 45 Minuten, allerdings hab ich jeden Kurs jeden Tag. Die Schulregeln sind hier recht streng, aus dem Unterricht darf man z.B. nur mit so einem "Hall-Pass", von denen man auch nur 3 pro Quartal bekommt. Die Türen werden bei Unterrichtsbeginn abgeschlossen, wer zu spät kommt, muss sich erst bei der Direktorin melden :P

Dafür sind die Lehrer aber (meistens) recht locker. Das Verhältnis zwischen Lehrern und Schülern ist hier wesentlich lockerer und fast schon freundschaftlich. Da hier die Lehrer ihren eigenen Klassenraum haben, muss man imer ziemlich schnell durch die Flure hetzen, auch wenn die Schule unfassbar klein ist .

Die 1. Stunde war dann schon mal ganz witzig, Geometry wurde mir als der 2. höchste Mathe-Kurs verkauft. Gelernt haben wir dann was in einem Koordiantensystem die x- und y-Achse ist, und mussten dort Punkte eintragen. Die nächsten Stunden waren am ersten Tag aber soweit ganz gut, vorallem American History macht wegen dem wirklich super Lehrer Spaß und auch Digital Multi Media ist glaub ich recht gut. 

Die Schule ist um 15:09 Uhr vorbei, kommt mir persönlich in den ersten Tagen aber wesentlich kürzer als in Deutschland vor. Aber das ändert sich vermutlich bald :D Danach hatte ich wieder Football Practice, allerdings mein letztes. Ich konnte auch diesmal nicht kicken und stand die meiste Zeit nur herum. Das würde mir einfach zu viel Zeit des Nachmittages rauben, zumal hier auch nicht gerade mit Hausaufgaben gespart wird. Darum hab ich mit Football aufgehört, und warte jetzt auf den Start der Basketball-Season im Herbst.

Der zweite Schultag fing also wieder mit Geometry an. Nachdem wir diesmal 120(!!!!) Punkte in ein Koordiantensystem eintragen mussten, und diese Punkte dann so verbinden mussten, dass dabei lustige Bilder enstanden, hab ich beschlossen in den höchste Mathekurs zu wechseln, den hab ich morgen zum 1. Mal. Der wiederum ist aber wirklich richtig schwer, zumindest was ich dem Lehrbuch entnehmen konnte, davon hab ich noch nie was gesehen in Deutschland. American Government und Englisch anschließend sind echt langweilig, aber ich muss beides haben -.- . Dafür werden aber glaub ich Spanisch, History und Multi Media gut sein, immerhin...

Das Wochenende war recht ruhig, wir waren gestern zum Shoppen in Columbia, das ist ca. 40 Minuten enfernt und hat so 90.000 Einwohner. 

Ein bisschen freu ich mich wieder auf Schule morgen, weil man einfach viele Leute trifft und kennenlernt!

Grüße nach Deutschland  

Ich vermisse Euch!

Marco am 23.8.10 04:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen